Beiträge

bike_diagonal_front

E-Board-Pionier IO HAWK steigt auf‘s Rad: Neue Pedelec-Modelle „E1“ und „E2“ bieten 250-W-Motor, integriertes 3 Zoll großes Display, Shimano-Schaltung, Fahrassistenten, Anfahr- und Schiebehilfe, Smartphone-Halterung und einen diebstahlgeschützten, herausnehmbaren Akku mit USB-Port

Der Hoverboard-Spezialist IO HAWK steigt mit seinen zwei neuen Pedelec-Modellen „E1“ und „E2“ in die E-Bike-Szene ein. Die Elektroräder sind aus Aluminium gefertigt, mit ihren 23 kg (E1) bzw. 24 kg (E2) besonders leicht und im Offroad- oder City-Design erhältlich. Zudem verfügen die E-Bikes über einen 250 Watt starken Motor, eine 7-Gang Shimano-Schaltung, 26-Zoll-Reifen, einen abschließbaren Akku sowie eine in Europa auf 6 km/h gedrosselte Anfahr- und Schiebehilfe. Die Trittunterstützung der Räder ist in 9 Stufen einstellbar. Das großzügige 3-Zoll-LCD-Display informiert über Geschwindigkeit, Fahrzeit, Distanz, Gesamtzahl der gefahrenen Kilometer und den Batteriestatus.

Ob in der Stadt oder im Gelände – die IO HAWK E-Bike-Modelle sind für jeden Radliebhaber eine gute Alternative mit viel Zubehör. So gehören ein Vorder- und ein Rücklicht sowie Schutzbleche, eine Smartphone-Halterung, Reflektoren und ein Werkzeugset zur Standard-Ausstattung der Bikes. Beide Pedelecs sind mit einem herausnehmbaren Akku ausgestattet, der sich unauffällig in den Fahrradrahmen integriert und mit einem Schloss gesichert ist. Zusätzlich verfügt die Batterie über einen USB-Port, wodurch der Nutzer während der Fahrt oder danach sein Smartphone oder andere elektronische Devices mit Strom versorgen kann. Das Phone wird einfach in die im Lieferumfang enthaltene Halterung eingesetzt und über ein Ladekabel mit dem Akku verbunden.

Für mehr Fahrkomfort sorgt das große integrierte 3-Zoll-LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung, das den Radelnden mit Hilfe eines Hodometers über die zurückgelegte Distanz informiert. Außerdem zeigt es die Geschwindigkeit, die Fahrzeit, den Batteriestatus, die insgesamt gefahrenen Kilometer, die Uhrzeit und die Stufen des Fahrassistenten an. Die Anfahr- und Schiebehilfe ist bei beiden Bikes in Europa auf 6 km/h gedrosselt. In den USA unterstützt sie den Fahrer bis 25 km/h. Für die nötige Verzögerung beim Fahren stehen Tektro-Scheibenbremsen vorne und hinten, sowohl beim „E1“ also auch beim „E2“, bereit.

Das mattschwarze „E1“ Pedelec-Mountainbike ist mit seinem Offroad-Charakter und 26-Zoll-Leichtmetallrädern im stylischen Design für Touren durch unwegsames Gelände geeignet. IO HAWK verbaut hier die gleichen hochwertigen Batteriezellen von Panasonic (Modell: 18650), die auch in Elektroautos eingesetzt werden. Der 36-V-Akku bietet 14 Ah und eine Batteriekapazität von 504 Wh. Das 23 kg leichte Bike legt bis zu 140 km mit einer Batterieladung zurück.

Durch die Stadt oder zur Uni cruist der Fahrer mit der günstigeren Variante dem E-City-Bike „E2“. Im Gegensatz zum „E1“, ist das „E2“ mit 26-Zoll-Speichenrädern ausgestattet und verfügt über einen Gepäckträger. Angetrieben wird der 250-W-Motor von einem Greenway 36-V-Akku mit 10,4 Ah und einer Batteriekapazität von 375 Wh. Mit einer Akkuladung legt das elegante Rad bis zu 110 km zurück und ist somit auch für längere Touren geeignet.

Die beiden IO HAWK E-Bikes kommen im August zu einer UVP von 1299 Euro für das „E1“ und 1199 Euro für das „E2“ in den Handel. Im Rahmen eines Preorder-Angebotes kann das „E1“ für 999 Euro und das „E2“ für 899 Euro ab sofort unter www.iohawk.de vorbestellt werden.