Beiträge

CAD14_side-car

Smarter Adapter bringt Digitalradio ins Cockpit / Clint Digital „CAD14“: DAB/DAB+-Radioempfänger mit FM-Transmitter für das Autoradio

Eine größere Programmvielfalt, höhere Klangqualität, unterbrechungsfreier Empfang oder interessante Zusatzinformationen zum laufenden Programm: das sind nur einige Vorteile des digitalen Radios. Mit dem Clint Digital „CAD14“ wird das vorhandene Autoradio kurzerhand auf DAB/DAB+ upgegradet. Dazu wird der unauffällige Empfänger der dänischen Audio-Schmiede in den Zigarettenanzünder gesteckt und schon kann der Radio-Spaß beginnen.

Über die FM-Frequenz gibt der Adapter die DAB/DAB+-Signale an das Autoradio weiter. Der Nutzer muss lediglich die FM-Frequenz des Autoradios auf den ausgewählten Sendeplatz des Empfängers einstellen.

Das kompakte Empfangsgerät misst 6,8 x 2,3 x 6,5 cm und ist in der Lage über den Zigarettenanzünder 12 – 24 V zur Stromversorgung aufzunehmen. Über den 5 V USB-Output lassen sich zusätzlich ganz einfach Smartphones, Tablets oder andere Devices während der Autofahrt laden. Im schwarz-glänzenden Gehäuse des „CAD14“ ist ein 3,6 x 2,1 cm großes LED-Display verbaut, auf dem die FM-Sendefrequenzen angezeigt und durch das Menü geführt wird. Zur einfachen Handhabung erfolgt die Bedienung über Tasten, die sich frontal am Empfänger befinden. Der flexible Arm des digitalen Entertainers ermöglicht Zugang von allen Seiten in der Fahrerkabine.

Ein Audio-Out-Port ermöglicht den Anschluss von Kopfhörern oder externen Boxen, wenn das Radio beispielsweise beim Camping oder einem Picknick für Unterhaltung sorgen soll. Am Antenneneingang wird die mitgelieferte Wurfantenne befestigt, die das DAB/DAB+-Signal empfängt und per FM-Übertragung an das Autoradio weitergibt.

Im Lieferumfang sind neben einer DAB-Auto-Antenne auch ein 3,5 mm Stereo-Klinke-Kabel und eine Bedienungsanleitung enthalten.

Ab sofort ist der Clint Digital „CAD14“ zu einer UVP von 99 Euro unter www.eeteuroparts.de erhältlich.

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Hochauflösendes Bildmaterial zum Download finden Sie unter der Meldung.

Zukunftsorientierter Door Opener: WiFi-Streaming-Adapter Clint Digital „HEIMDALL“ macht HiFi-Systeme kabellos / Unterstützt Airplay, DLNA und Spotify Connect

Das neuste Mitglied der Asgard-Range ist der kompakte Streaming-Adapter „HEIMDALL“. Wie auch Clint Digitals „ODIN“ und „FREYA“, findet sich der Name „HEIMDALL“ in der nordischen Mythologie wieder, wo er als Wächter gilt. Auch im Hause Clint Digital erfüllt er diese Funktion und öffnet der kabelgebundenen HiFi-Anlage die Pforte zur kabellosen WiFi-Technologie.

 

Über den AUX-Anschluss der HiFi-Anlage verschafft sich „HEIMDALL“ kurzerhand Gehör. Via WiFi verbindet er sich unkompliziert und kabellos mit der gewünschten Musik-Quelle. Dank WPS-Support ist dazu bei entsprechenden Endgeräten nur ein Knopfdruck nötig. Musikstücke, Hörbücher und Co. werden so ohne Umwege in hochauflösender Audio-Qualität übertragen. Dies kann dank DLNA sowohl über WiFi-Direct als auch die Clint App geschehen. In letztere ist Spotify Connect gleich mit integriert. Des Weiteren bieten sich für Apple-Devices komfortable Wiedergabemöglichkeiten via Airplay.

 

Bezüglich der unterstützten Audio-Formate ist der Türsteher ebenfalls nachsichtig, so lässt er MP3-, LPMC-, AIFF-, ALAC-, WMA-, AAC-, AAC+-, FLAC-, WAV- und Ogg Vorbis-Files passieren. Dabei sind Sampling Frequenzen von bis zu 192 Khz und eine Bit Rate (CBR/VBR) von bis zu 320 kbps möglich.

 

Trotz seiner kompakten Maße findet der Adapter Platz für einen USB-Anschluss, über den mobile Geräte mithilfe des verbauten 500 mAh Akkus geladen werden können, einen Kopfhörerausgang für private Musik-Sessions und einen 3,5 mm Optial-Out/AUX-Out-Port. Strom holt sich der kleine Door Opener über einen 12V/2A-Stecker.

 

Mit einem Durchmesser von 100 mm und einer Höhe von 70 mm findet der kleine Däne in fast jedem Regal Platz. Für die optimale Eingliederung in das HiFi-Regal gibt es das stylische Gehäuse – aus hochwertigem Stahl und Aluminium – sowohl in Kohlegrau als auch in Kreideweiß. Auf der Oberseite sind die Bedien-Buttons eingelassen, so kann der smarte Wächter sowohl direkt am Gerät als auch kabellos über das Smartphone oder Tablet gesteuert werden.

 

Ab sofort ist der Clint Digital „HEIMDALL“ zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199 Euro bei www.eeteuroparts.de erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Flexibler Wellenreiter: Clint Digital L1 mit DAB+, FM, AUX-Port und Bluetooth

Das Tischradio L1 des dänischen Audio-Spezialisten Clint Digital überzeugt durch Empfangsvielfalt. Das kleine Gerät im Retro-Design greift nicht nur Signale via FM auf, sondern unterstützt auch digitales Radio über DAB+. Nun, da bereits viele Sender, wie der Deutschlandfunk, auf DAB+ umgestellt haben, genießt der User mit dem Clint Digital L1 eine Vielzahl von Radiosendern in hoher Qualität.

Auch gestreamte Inhalte von Smartphones oder Tablets werden dank Bluetooth-Unterstützung abgespielt. Für Audio-Quellen ohne Bluetooth hält das schicke L1 einen 3,5 mm Klinke-Port bereit.

Aufschluss über Track, Radio-Station oder Uhrzeit gibt das eingebaute LCD-Display. Dank seiner Alarm-Funktion fungiert der mitteilsame Däne auf Wunsch auch als Wecker. Das Clint Digital L1 ist mit einem 7 Watt Mono-Speaker ausgestattet. Das Design des Radios ist dezent gehalten, neben Lautsprecher und Display sind auf der Frontseite die Steuerungsbuttons verbaut. Die ausziehbare FM-Antenne verleiht dem Gerät einen Retro-Look. Vier kleine Füße sorgen für einen sicheren Stand. Das Clint Digital L1 ist in schwarz oder weiß, zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 119 Euro unter anderem bei amazon.de oder mediamarkt.de erhältlich. Die Distribution übernimmt Sky Vision.

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Streaming-Service TIDAL ab sofort in Clint Digitals Asgard-App integriert / Hochauflösende Musik bequem via Multiroom ins ganze Haus streamen

Der Musik-Streaming-Dienst TIDAL ist nun für alle AsgardTM-Speaker von Clint Digital verfügbar. Die Songs können so direkt über die Asgard-App in verlustfreiem FLAC-Format vom TIDAL-Account gestreamt und über die Clint Digital Lautsprecher in bester Qualität wiedergeben werden. Alles was dazu nötig ist, ist ein TIDAL-Account. Der angesagte Musik-Service wird über die Asgard-App außerdem in das Multiroom-System der schwedischen Audio-Schmiede integriert. So werden die Musik-Titel in voller Hi-Fi-Qualität bequem in das ganze Haus gestreamt. Die Asgard-App ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

„Wir sind stolz unter den ausgewählten zertifizierten Partnern von TIDAL zu sein. Unseren Kunden einen direkten Zugang zu einer breiten Musikauswahl und Songs in bester Qualität bieten zu können, ist toll. Auch Spotify ist bereits direkt über unsere Asgard-App erreichbar, jetzt können wir dem Anwender mit TIDAL noch mehr Möglichkeiten zum Streamen bieten“, erklärt Michael Kirschbaum, Sales Director der EET Europarts GmbH und zuständig für den deutschen Vertrieb der Clint Digital Produkte.

Neben der Möglichkeit Musik via Streaming-Diensten wiederzugeben, können die „ODIN“ und „FREYA“ Lautsprecher der Asgard-Linie auch auf tausende Internet-Radio-Stationen zugreifen.

Die portable Box „FREYA“ ist wahlweise mit WiFi oder Bluetooth erhältlich. Beide Versionen überzeugen mit einem eleganten, reduzierten Design sowie einem Gehäuse aus hochwertigem Stahl und Aluminium. Dank 7 Watt Bassreflex-Lautsprecher sowie Class-D Verstärker mit digitalem Signalprozessor, sorgen sie für ein weiches und detailreiches Klangbild. Ab sofort ist die „FREYA“ WiFi zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro verfügbar, die Bluetooth-Variante schlägt mit 179 Euro zu Buche.

Ihr großer Stand-Alone-Bruder „ODIN“ verfügt über WiFi sowie zwei 25 Watt Speaker, die für einen satten Stereo-Sound sorgen. Ebenfalls liefert er einen Class-D Verstärker mit digitalem Signalprozessor und ist „WiFi Direct“-fähig. Durch seine außergewöhnliche, dreieckige Form ist „ODIN“ für den Betrieb auf dem Boden konzipiert. Die ausgegebenen Audiosignale werden von den Wänden reflektiert und fluten so den ganzen Raum mit Musik. Das Gehäuse besteht aus einem hochwertigen Metallgitter, das den Sound durch konische Löcher entlässt. Die unverbindliche Preisempfehlung des „ODIN“ beträgt 399 Euro.

Während beide Modelle in Kohlegrau und Kreideweiß erhältlich sind, gibt es die „FREYA“ Speaker zusätzlich in den Pastelltönen Dusty Rose, Misty Green sowie Powdery Blue. Die Clint Digital Produkte werden in Deutschland über die EET Europarts GmbH vertrieben.

Weitere Informationen zu den „FREYA“ und „ODIN“ Speakern der Asgard-Range finden Sie hier.

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Freya_Pastel_family

Paarfreudige Pastell-Power: Clint Digital „FREYA“ jetzt in drei neuen Farben / Audio-System mit echtem Bluetooth-Stereo-Sound oder Multiroom-Funktion via WiFi

Das portable Lautsprechersystem „FREYA“ gibt es ab sofort in drei neuen Farben. Die beliebten Clint Digital Speaker aus Dänemark überzeugen nicht nur klanglich, sondern auch optisch. So ist das stylische Gehäuse aus hochwertigem Stahl und Aluminium nun – neben kohlegrau und kreideweiß – auch in Dusty Rose, Misty Green sowie Powdery Blue erhältlich. In den angesagten Pastell-Tönen sorgen die Boxen unaufdringlich und dezent für elegante Farbtupfer. Doch nicht nur bei der Farbgebung hat der Nutzer die Wahl – denn die Clint Digital „FREYA“ Speaker gibt es sowohl mit Bluetooth als auch mit einer WiFi-Schnittstelle. Beide Versionen verfügen über einen 7 Watt Bassreflex-Lautsprecher sowie einen Class-D Verstärker mit digitalem Signalprozessor. Dank Multiroom-Funktion sorgen sie in bis zu vier Räumen gleichzeitig für ein weiches und detailreiches Klangbild.

Auf der Oberseite der „FREYA“ Lautsprecher fügen sich die Bedien-Buttons nahtlos in das reduzierte Design. Dort können die Speaker entweder direkt am Gerät oder kabellos über das Smartphone sowie Tablet gesteuert werden. Unten sind sowohl ein 3,5 mm Stereo-Port für die kabelgebundene Musikübertragung als auch ein USB-Anschluss für Software-Updates oder zum Aufladen verbaut. Der integrierte Li-Ionen Akku sorgt für bis zu 8 Stunden Audiowiedergabe. LEDs auf der Vorderseite informieren über Akku-Status und Lautstärke.

Die WiFi-Variante der „FREYA“ Box bietet umfassenden Streaming-Komfort und ist sowohl zu AirPlay als auch zu DLNA kompatibel. Außerdem unterstützt sie neben „WiFi Direct“ auch „Music Direct“, was die Übertragung von der Audioquelle zum Lautsprecher – ohne Router oder Access Point – möglich macht. Das ganze Haus wird bequem über die Multiroom-Funktion mit Musik versorgt, die im „Party Mode“ bis zu vier „FREYA“-Boxen anspricht. Gesteuert werden diese dann via iOS- oder Android-App „Asgard“, die Clint Digital kostenlos im jeweiligen Store zur Verfügung stellt.

Die Bluetooth-Modelle der „FREYA“-Boxen unterstützen „Stereo Pairing“ und „TrueWireless“, so können zwei der Mono-Speaker zusammen angesprochen werden und erzeugen echten Stereo-Sound. Sie kommunizieren via Bluetooth 3.1, sind aber auch zu Geräten mit Bluetooth 4.0 kompatibel. Die Reichweite für die kabellose Verbindung liegt bei bis zu 12 Metern.

Die Maße der „FREYA“ WiFi bzw. „FREYA“ Bluetooth betragen 100 x 220 mm, das Gewicht liegt bei 1,2 Kilogramm. Die „FREYA“ WiFi von Clint Digital ist in fünf verschiedenen Farben zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro verfügbar, die Bluetooth Variante schlägt mit 179 Euro zu Buche. Ab sofort sind die Clint-Boxen im Fachhandel erhältlich. Die Distribution in Deutschland übernimmt Sky Vision (www.sky-vision.de).

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de