ultraforce lässt seine Monster los / Neue ATX-Gaming-Tower Monster M1 und Monster M2 mit Fan-Control, vorinstallierten Lüftern und futuristischer LED-Beleuchtung

Die Gaming-Schmiede ultraforce sorgt mit seinen neuen ATX-Gaming-Towern Monster M1 und Monster M2 für schlaflose Zocker-Nächte. Das gilt jedoch ausschließlich für die Gamer selbst, denn dank integrierter Lüftersteuerung arbeiten die beiden ultraforce Monster besonders leise, auch bei vollem Gaming-Einsatz.

 

Beim großen M1 Tower sind dazu bereits drei Lüfter vorinstalliert. Zudem hält er acht 3,5″ bzw. 2,5″ Einbauslots für Laufwerke sowie drei weitere 5,25″ Einbauschächte bereit. Das I/O-Panel auf der Oberseite beherbergt zwei USB 2.0- sowie zwei USB 3.0-Anschlüsse und einen HD-Audio-Port. Auch ein Card-Reader zum Auslesen von SD-, MMC- oder MS-Karten wurde verbaut. Vorne sowie seitlich weist das Gehäuse des Monster M1 auf Höhe der Lüfter Aussparungen auf, die von blauen LEDs angeleuchtet werden. Das schwarze Metall-Gehäuse misst 470 x 210 x 465 mm.

 

Monster M2, der kompakte Gaming-Cube im Micro-ATX-Format, wird mit zwei vorinstallierten Lüftern ausgeliefert. Es stehen drei 3,5″ und zwei 2,5″ Einbauslots sowie ein 5,25″ Laufwerkschacht zur Verfügung. Zudem sind vier Erweiterungsslots vorhanden. Das I/O-Panel auf der Oberseite hält zwei USB 3.0-Anschlüsse sowie einen HD-Audio-Port bereit. An einen Kartenleser für Speichermedien der Formate Micro-SD und SD hat ultraforce ebenfalls gedacht. Auf der Frontseite des futuristischen Gehäuses befindet sich ein perforiertes Metall-Gitter, das Einblick auf die beleuchteten Lüfter gibt und so für die ultimative Gaming-Atmosphäre sorgt. Auf der linken Seite befindet sich außerdem ein transparentes Fenster, durch das ins Innere des Gehäuses geblickt werden kann. Der M2 misst 330 x 260 x 312 mm.

 

Ab sofort sind die Gaming-Monster von ultraforce zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 119,99 Euro für den M1 und 79,99 Euro für den M2 im Handel erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de