hoccer-xo

Medienunternehmer Dirk Ströer investiert 50 Millionen Euro in Berliner App-Schmiede: Die Media Ventures GmbH aus Köln sichert sich 51 % der Anteile von „Hoccer“

Das Kölner Beteiligungsunternehmen Media Ventures GmbH hat sich als Hauptinvestor bei der Hoccer Betriebs GmbH eingekauft. Media Ventures ist ein Unternehmen von Dirk Ströer, der bereits mehrfach erfolgreich in neue internetbasierte Technologien investiert hat. Bei Hoccer handelt es sich um ein junges deutsches Unternehmen unter der Führung von Jérôme Glozbach de Cabarrus, das die Messenger-Applikationen „Hoccer XO“ und „Hoccer Classic“ entwickelt hat. Die beiden Chat-Programme sind von der Technologie in Punkto Sicherheit einzigartig und garantieren dem Nutzer Anonymität und uneingeschränkte Privatsphäre ohne Registrierungsprozess. Durch dieses Konzept haben sich die Applikationen auf dem deutschen Markt als sichere Alternative zu „WhatsApp“ etabliert und im Februar die 2,5 Millionen Downloadgrenze geknackt. Dirk Ströer ist überzeugt, dass „die Nachfrage nach sicheren Messenger-Apps auch in Zukunft exponentiell steigen wird.“ „Der Markt sucht derzeit sichere Alternativen zu „WhatsApp“. Zudem möchten viele Menschen ihre informelle Selbstbestimmung nicht völlig in die Hände der Facebook-Netzwerke geben,“ ergänzt Prof. Dr. Skibicki, Wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet (DIKRI). „Hoccer liefert hier eine Alternative mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung und der Möglichkeit einer anonymen Nutzung, ohne dass automatisch auf Dateien und Adresslisten zugegriffen wird wie bei anderen Diensten.“

Diese Fakten haben den Medienunternehmer Dirk Ströer motiviert bei der Berliner App-Schmiede mit 50 Millionen Euro einzusteigen. Sein Unternehmen Media Ventures erhält dafür 51 % der Hoccer GmbH und wird somit Mehrheitseigner. Bei der Übernahme wurde „Hoccer“ mit 100 Mio. Euro taxiert. Prof. Dr. Skibicki: „Die Hoccer Bewertung von 100 Mio. Euro ist durchaus begründet, wenn es darum geht, sich im weltweiten Strukturwandel hin zur völlig mobilen Kommunikation vor einfachem Mitlesen durch NSA oder Hackern bestmöglich zu schützen und eine sichere Übertragung größerer Datenmengen zu gewährleisten. Als deutsches Unternehmen, mit führender Verschlüsselung und deutschen Servern, hat Hoccer hier gegenüber den zu amerikanischen Überwachungsvorstellungen verpflichteten US-Unternehmen einen Vorteil. Das deutsche Sicherheits- und Datenschutzdenken könnte sich hier zum Exportschlager entwickeln – umso mehr, wenn man neben privaten Rückzugsbereichen die Übertragung unternehmensinterner Informationen berücksichtigt.“

Dirk Ströer wird nun die Zukunft von Hoccer mitbestimmen. Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit macht deutlich, wie erfolgreich Media Ventures bei zurückliegenden Beteiligungen war. Das Kölner Unternehmen hat sich darauf spezialisiert innovative Geschäftsmodelle aus den Bereichen Technologie, Medien, Telekommunikation und eCommerce zu fördern. Dirk Ströer bietet Unternehmertalenten an, ihre Konzepte und Ideen umzusetzen und dabei vom umfangreichen Media Ventures Netzwerk zu profitieren. Je nachdem in welchem Lebenszyklus sich ein Unternehmen befindet, steht Media Ventures mit Kapital, Management, Coaching oder Marketingaktivitäten unterstützend zur Seite. So geschehen unter anderem bei den Internetportalen „neu.de“ „weg.de“oder „spox.com“. Alle drei gehören inzwischen mit zu den führenden Portalen in ihren Bereichen.

 

Über Hoccer:

Die Hoccer GmbH, mit Sitz in Berlin, bietet neben „Hoccer Classic“, einer App mit der sich dank modernster Geolocation-Technologie Multimedia-Dateien von einem Smartphone zum anderen „werfen“ lassen, auch die sichere WhatsApp-Alternative „Hoccer XO“ an. Mit der kostenlosen Messenger-App lassen sich Nachrichten und Dateien sämtlicher Art und Größe über deutsche Server anonym und verschlüsselt versenden, ohne dass der User Zugriff auf persönliche oder sensible Daten wie Telefonnummern und Verzeichnisse gewähren muss. Bei der Übertragung wird nicht nur die Kommunikation mit dem Server, sondern zusätzlich auch der Inhalt Ende-zu-Ende verschlüsselt.

 

So funktioniert Hoccer XO:

Bei Annahme der Freundschaftseinladung, die vollständig anonym erfolgen kann, stellt Hoccer eine sichere Verbindung zwischen den jeweiligen Teilnehmern her. Dabei wird ein sogenannter Fingerabdruck generiert, eine Prüfsumme des öffentlichen Schlüssels. Jeder User verfügt zudem über einen privaten Schlüssel, der ausschließlich auf dem eigenen Endgerät abgelegt und nicht vom Serviceprovider gespeichert wird. In Ergänzung zur Datensparsamkeit und zur Transportverschlüsselung der einzelnen Nachrichten und Anhänge, komplettiert die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die hohen Sicherheitsstandards von Hoccer. Die Kommunikation zwischen Client und Server und zwischen den Hoccer Servern besteht ausschließlich über verschlüsselte HTTPS-Verbindungen (SSL / TLS Verschlüsselung), die beispielsweise auch beim Online-Banking Anwendung finden. Es werden sogenannte „Pinned Certificates“ eingesetzt, um nicht auf die herkömmliche Kette an angriffsgefährdeten Browsern vertrauen zu müssen. Vom User selbst werden keine Zugangsdaten gespeichert, ein User ist für Hoccer nur eine zufällig generierte Nummer und kann keinem mobilen Endgerät zugeordnet werden. Alle Zugangsdaten des Users werden direkt auf seinem mobilen Endgerät gespeichert. Hoccer hat weder Einsicht in Dateiformate, noch in die Inhalte der Nachrichten, die verschickt werden. Von hoher Relevanz ist zudem, dass nur genau so viele Daten auf den Servern gespeichert werden, wie zur Datenübertragung notwendig sind. Alle Server stehen in Deutschland und unterliegen dem deutschen Datenschutzgesetz. Konkret heißt das, dass eine Nachricht nach ihrer vollständigen Übermittlung umgehend vom Server entfernt wird.

 

Über Media Ventures:

Die Media Ventures GmbH mit Sitz in Köln ist das Beteiligungsunternehmen des Medienunternehmers Dirk Ströer. Media Ventures fördert den Aufbau innovativer Geschäftsmodelle und erschließt neue Märkte und Geschäftsfelder in den Bereichen Technologie, Media, Telekommunikation und eCommerce. Media Ventures öffnet Unternehmertalenten den Zugang zu einem führenden Medienunternehmen und stellt sein umfangreiches Netzwerk zur Verfügung. Dabei begleitet Media Ventures Unternehmer von der Gründung über die Wachstumsphase bis zur Unternehmensreife. Media Ventures passt das Engagement in jeder Phase des Lebenszyklus flexibel an die jeweiligen Bedürfnisse des Unternehmens an. Das umfasst sowohl Kapital, Media, Management und Coaching als auch Online-Marketing bzw. Online-Vermarktung.