KODAK und ARCHOS schließen Lizenzvereinbarung für Tablets

Rochester, NY und Grevenbroich, 16. Februar, 2017 – Eastman KODAK präsentiert ARCHOS, Pionier im Unterhaltungselektronik-Sektor und weltweit agierendes Unternehmen, als Lizenznehmer für den europäischen Tablet-Markt.

Nach der erfolgreichen Markteinführung des KODAK Ektra Smartphones in Europa präsentiert KODAK im Rahmen seines Marken-Lizenzprogramms das französische Unternehmen ARCHOS als Partner.

„Wir sind sehr stolz auf die Lizenz-Partnerschaft mit KODAK und freuen uns darauf, gemeinsam mit KODAK diese Marke im Tablet-Segment zu etablieren“, so Loic Poirier, CEO von ARCHOS.

Das bestätigt Brian Cruz, Vice President und General Manager der Gruppe KODAK Consumer Produkte: „Wir freuen uns, dass wir ARCHOS als Markenlizenznehmer gewinnen konnten. ARCHOS bringt eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte im Tablet-Sektor mit: Als erstes Unternehmen überhaupt hat ARCHOS 2009 ein Google™ Android™-Tablet vorgestellt und ist ein Key-Player auf dem europäischen Tablet-Markt mit einer breit angelegten Präsenz im Handel.“

Die KODAK Tablets kombinieren Design mit aktueller Technologie. Vorinstallierte Apps eröffnen kreative Möglichkeiten für Foto- und Video-Enthusiasten. Die Tablets werden mit 8 Megapixel Hauptkameras ausgestattet und sind dank 3G-Konnektivität für unabhängige Mobilität konzipiert.

Die neuen KODAK Tablets kommen im Frühsommer 2017 auf den europäischen Markt.

Über KODAK
KODAK ist ein Technologie-Unternehmen mit Fokus auf Imaging. KODAK liefert – direkt oder auch durch Partnerschaften mit innovativen Unternehmen – Hardware, Software, Verbrauchsmaterialien und Services in den Bereichen Grafik, Druck, Publishing, Verpackung, elektronische Displays, Entertainment und kommerzielle Filme sowie Konsumgüter. Mit erstklassigen R&D Ressourcen, einem innovativen Lösungs-Portfolio und einer hohen Markenreputation verhilft KODAK seinen Kunden weltweit zu nachhaltigem Wachstum und einer besseren Lebensqualität.
Weitere Informationen über KODAK finden Sie unter www.kodak.com, auf Facebook oder Twitter.