ARCHOS und Freshub starten gemeinsames Shopping-Tool als Pilotprojekt für die vernetzte Küche

ARCHOS, Hersteller Android™-basierter Unterhaltungselektronik, und Freshub, ein Startup-Unternehmen aus Israel im Bereich der vernetzten Küche, präsentieren einen Dienst für komfortables, digitales Einkaufen. Möglich wird dieser mittels einer angepassten Version des ARCHOS Smart Home Tablets – dem sogenannten ARCHOS Kitchen Screen™.

 
Teilnehmer des Pilotprojekts können ihre Lebensmittel per Sprachsteuerung einkaufen oder in dem sie diese vor das Display des modifizierten Tablets halten.

 

Das Tablet kann, im Bedarfsfall, sogar Alternativen zu den gewünschten Produkten sowie individuelle, elektronische Coupons vorschlagen.

 
Loic Poirier, CEO von ARCHOS, bemerkt dazu: „Wir freuen uns, dass wir unser Know-how in Sachen Connected Objects in die Kollaboration mit Freshub im Bereich der vernetzten Küche einbringen können. So steuern wir auf die Zukunft des Einkaufens zu, in der Vorratshaltung und Einkauf mühelos zu bewältigen sind.“

 
„Für unser Engagement im Bereich der vernetzten Küche haben wir in ARCHOS einen starken Partner gefunden. Wir sehen die vernetzte Küche als Stütze eines gesunden Lifestyles und einer verantwortungsvollen Ernährung. Dieses Pilotprojekt betrachten wir als zukunftsweisend“, so Iri Zohar, Gründer und CEO von Freshub.

 
ARCHOS Kitchen Screen bietet eine Vielzahl an Apps für die Küche, Familie und das smarte Zuhause, wie Apps für Rezepte, Musik-Streaming, Sicherheits-Kameras, digitale Bilderrahmen oder Anwendungen für Wetter, Wecker u.v.m.